Workshop Mittwinter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend der Wintersonnenwende laden wir Dich zur Einstimmung auf die nun bald folgenden Rauhnächte ein.   

 

Der 21. Dezember ist heute der Tag der Wintersonnenwende.

 

Es ist Mittwinter.

Somit ist der 24.12 der Tag an dem das neue Licht gefeiert wird. Wir nennen dies auch Weihnachten, es ist somit auch die 1.Rauhnacht. Was sich zuerst in einem 24 Stunden Zyklus entfaltet, wiederholt sich in anderen, eventuell transformierten Form im nächstlängeren Rhythmus, den 29 Tage Mondzyklus. Darum sind nach dem Neustart des Jahres an der Wintersonnwende die ersten 12 Tage und Nächte so interessant.  Das feinstoffliche und energetische Geschehen hat die Tendenz, sich in den nächsten 12 Mondumläufen auf einer anderen Ebene zu wiederholen.

 

An diesem Abend wollen wir uns gemeinsam auf die nun kommenden magischen Momente einstimmen.

 

Termin: 21.12.2019

 

Beginn: 18 Uhr 30

 

Ort: 61279 Grävenwiesbach - Untergasse 7             

Tel. 06086 969580 oder 952837

 

Ausgleich 30,-  Euro

 

Bitte jetzt vormerken hier anmelden Kontaktformular

 

oder per mail an  m.schs@web.de

 

Info auch unter : https://www.gaiavita-lichtfokus.de

 

Rauhnächte

Eine besondere Zeit - Die Zeit der Rauhnächte

 

Für die Germanen waren die Rauhnächte eine besondere, heilige Zeit, in der nicht gearbeitet wurde. Stattdessen nutzte man die Zeit für die Familie, zum Feiern und zum Orakeln. In Haus und Hof wurde ausgiebig geräuchert, um Mensch und Tier, Hab und Gut zu beschützen und Dämonen zu vertreiben. Der Ursprung des Wortes „Rauhnacht“ scheint nicht ganz geklärt zu sein, neben dem „Rauch“ für den Brauch des Räucherns kommt ebenfalls das Wort „haarig“ in Betracht.

 

Die Vorhersagen beziehen sich auf das kommende Jahr und dabei steht jede der Rauhnächte für einen Monat im kommenden Jahr: die erste für den Januar, die zweite für den Februar usw. Alles wird in diesen Tagen beobachtet, so kann man z. B. auch anhand des Wetters Prognosen für das kommende Jahr erstellen. Jeder Tag hat eine ganz besondere Qualität, besondere Fragen, mit denen man sich auseinandersetzt. 2 Tage sind dabei besonders wichtig: der 28. Dezember und der 5. Januar. An diesen Tagen kann man all das bereinigen, was während der Rauhnächte nicht so gut gelaufen ist.

 

Die Rauhnächte als Ritual werden heute nur noch vereinzelt begangen, da uns der Zugang zu Mythen und Unerklärlichem heute weitgehend verloren gegangen ist - während auf der anderen Seite aber die Dinge immer noch wie einst gehandhabt werden, nur in modernen Ausgaben. Früher veranstaltete man zu Sylvester lärmende Umzüge, um das Alte zu vertreiben, heute wird geknallt, was das Zeug hält um das Neue zu begrüßen.

Info auch unter:

https://www.gaiavita-lebendigeerde.de/blog-neues-wissen-gaiavita-lebendigeerde/

 

Rauhnächte und Mittwinter 2019
Anmeldebogen
Workshop Rauhnächte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.8 KB

Erkenntnisse und Einblicke

   aus den Rauhnächten

      für 2020

 

        Vorschau

 

Das neue Jahr hat nun Einzug gehalten. 

Die Rauhnächte sind vorüber.
Welche Erkenntnisse haben wir daraus gewonnen und wie können wir mit diesen Einblicken für das jetzt begonnene Jahr umgehen.

 

 

In diesem kleinen Workshop wollen wir gemeinsame Wege finden.

 

Termin: 11.01.2020

Beginn: 15 Uhr

 

Ort: 61279 Grävenwiesbach, Untergasse 7

Ausgleich: 30,- €

 

Bitte jetzt vormerken und verbindlich anmelden Kontaktformular

bzw. Tel. 06086 952837 oder 969580

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.