Geomantie · 05. Juni 2022
Negative Umwandlung unseres Schlafplatzes bei einer Wasserader
Wasseradern und sonstige natürliche Strukturen in der Erde sind für den menschlichen Organismus spürbar. Sie senden Impulse aus, die unser Imunsystem mittelfristig aus dem Gleichgewicht bringen können. diese Systeme sind oftmals linksdrehend und Energie abziehend. Man nennt sie auch geopathogene Zonen. Hier befindet eine negative Umwandlung einen Entropie, die dem Menschen Energie abzieht.
Geomantie · 24. April 2022
1000 jährige Linde in Rainborn -Taunus
Die 100 jährige Linde in Rainborn im Taunus. Ein Ort der Ruhe, Kraft und Besinnlichkeit.
Geomantie · 11. April 2022
Ostera Die Frühlingsgöttin
Ostern - das Fest des Erwachens Die Frühlingsgöttin Ostera kündigt das Wachstum und die Fruchtbarkeit an.
Geomantie · 21. Dezember 2021
Was sind eigendlich die Rauhnächte
Die Zeit zwischen den Jahren, der 13. Mond, der Mond der Wandlung. Die Wandlungsphase im Rad des Lebens.
Geomantie · 25. Oktober 2020
Geomantie Gaia Erdwahrnehmung Kosmos Erdveränderung Transformation der Erde
Geomantie · 05. Juni 2020
Bei dem neuen 5G-Standard werden Millimeterwellen bis zu 200 GHz genutzt. Diese Strahlung wird von der menschlichen Haut absorbiert oder von Pflanzenblättern aufgenommen. Der 5G-Mobilfunkstandard wird nicht zuletzt mit der dafür erforderlichen Antennendichte, die Exposition von elektromagnetischen Feldern im Hochfrequenzbereich in einem unvorstellbaren Ausmaß erhöhen.
Gesundheit · 15. März 2020
Was wir selber tuen können. Ein Virus, egal in welcher Form kann nur dort Schaden anrichten, wo das Umfeld geschwächt ist. Gesunde Ernährung, viel Sauerstoff und ein Virenreiniger können hier sehr hilfreich sein.
Geomantie · 10. Februar 2020
Naturschutz und Klimaschutz. Diese zentralen Themen stehen für den heutigen Zeitgeist. Sind Windräder wirklich der richtige Weg?
Geomantie · 13. Januar 2020
Unsere Erde Wenn die Erde nur wenige Meter groß wäre..... und irgendwo in einem Wald läge, dann kämen die Menschen von überall her, um dieses Wunder der Natur zu bestaunen.
Geomantie · 31. Dezember 2019
Aktuelles - Der Sylvestermythos
Das heutige Jahresendfest Das Jahresendfest haben bereits die Römer gefeiert, erstmals im Januar zu Beginn des Jahres 153 v. Chr., als der Jahresbeginn im römischen Kalender vom 1. März auf den 1. Januar verschoben wurde. Die Assoziation des Jahresendes mit dem Namen Silvester (deutsch „Waldmensch“, von lateinisch silva „Wald“) geht auf das Jahr 1582 zurück.

Mehr anzeigen